Big Data

Big Data sind „große Datenmengen“ (= Massendaten), die wegen ihrer schieren Menge oder weil sie nicht gleich strukturiert sind nicht mit herkömmlichen Systemen verarbeitet werden können.

Mehr u.a. unter https://de.wikipedia.org/wiki/Big_Data oder http://www.umweltdialog.de/de/unternehmen/oekologie/2018/BIG-DATA-auf-dem-Acker.php

Big Data und Landwirtschaft

Wenn in Zukunft von jeder einzelnen Plfanze auf einem Acker die genaue GpS-Position bekannt ist und jede Pflanze individuell geplfanzt und bearbeitet wird und hinterher auch die Erntedaten zur Verfügung stehen, wenn dann noch Daten aus Bodenproben, Wetter, Satellitendaten, von den eingesetzten Maschinen und anderen Quellen hinzukommen, dann hätte man Big Data auf jedem Schlag. Daraus Erkenntnisse zu gewinnen, zu lernen, das ist Ziel von Big Data.

Gleiches gilt für den Stall. Neben der Überwachung von aktuellen Parametern ist auch hier vor allem die Vorausschau (= predictive) auf Big Data deutlich genauer als „nur“ das Bauchgefühl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.